TTG Sonnenbühl 1 – TSV Steinhilben 1 9:7

In der vergangenen Runde startete Steinhilben noch eine Liga höher, in der Bezirksliga. Schon allein aufgrund dieser Tatsache war allen bewusst, dass das Spiel sehr knapp werden könnte.
Zu Beginn des Spiels sah es allerdings nicht danach aus. Zum ersten Mal in der aktuellen Runde startete das Spiel mit einem glatten 3:0 nach den Eingangsdoppeln. Die einzelnen Spiele waren natürlich zum Teil sehr eng, wurden aber alle für uns entschieden.
Und in diese Richtung lief das Spiel zunächst weiter. Am vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an Sonnenbühl, was einen doch sehr unerwarteten 5:0 Vorsprung bedeutete. Nun begann das Spiel aber zu kippen. Beide Spiele am mittleren Paarkreuz gingen an Steinhilben, bevor es am hinteren Paarkreuz eine Punkteteilung gab.
Der Zwischenstand nach dem ersten Durchgang lautete 6:3. Markus Hartmayer und Christian Lenz holten vorne wieder beide Punkte und sicherten damit zumindest einen Punkt, wenn auch niemand mehr recht daran glauben wollte, dass das Spiel noch knapp werden könnte.
Steinhilben gab sich aber noch nicht geschlagen. Alle vier weiteren Einzel gingen an Steinhilben. Drei der Spiele erst im 5. Satz. Das Schlussdoppel musste also wieder einmal zur Entscheidungsfindung herhalten. Hier ließen Hartmayer / Lenz aber nichts anbrennen und gewannen verdient mit 3:0 Sätzen. Der Endstand lautete also 9:7.
Bemerkenswert ist hier die ausgeprägte Doppelstärke der ersten Mannschaft. Vier von viel Doppeln gingen an unsere Erste.

Es spielten: Hartmayer / Lenz 2, Scheible / Gekeler 1, Mayer / Heinz 1, Hartmayer 2, Lenz 2, Scheible, Mayer, Gekeler 1, Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.